Rezension Paper Palace

Ihr Lieben,

nun gibt es die versprochene Rezension zu "Paper Palace" von Erin Watt aus dem PIPER Verlag🎆🎇


Ich habe euch ja schon in der Rezi vom 2. Band (Paper Prince) erzählt, dass ich den 1. Band (Paper Princess) total toll fand und den zweiten ein bisschen "lahm"😂
Nun was soll ich euch zum 3. Band sagen?!? Es kam wie es kam...ich fiel in eine tiefe Leseflaute 😴😭
Ich will jetzt nicht sagen, dass es an diesem Buch / der Reihe lag...ich hatte auch so einfach  Stress... dass es mir nicht so gefallen hat, hat mir wohl nur den letzten Schupps gegeben 🙈

So ab hier gilt SPOILER GEFAHR!!!
Wenn du noch nicht Paper Princess & Paper Prince gelesen hast, dann bitte nicht weiter lesen!

_______________________________________________________________________________
____________________________________________________________________________
_____________________________________

Paper Prince endete ja hoch spannend, die Polizei hatte einen Haftbefehl für Reed, da er unter Mordverdacht steht.....und der Totgeglaubte Steve, Ellas leiblicher Vater, stand vor der Tür.
BAM!😮
Was für ein Cliffhanger !?
Da wurde es für mich wieder spannend und ich hatte die Hoffnung dass der 3. Teil dort auch weiter macht!
...

➤Meinung


Zum Cover:
Das Cover ist in weiß gehalten, auf dem ein silbernes und glitzerndes Tor abgebildet ist. Dieses Tor kann man "fühlen", ist also nicht eben.
Das Cover von Paper Palace passt perfekt zu den Covern der anderen Bände. Und ich finde sie einfach toll!💖


Zum Inhalt:
Im 3. Teil geht es  hauptsächlich um den Mord an Brooke, der ehemalige Geliebten von Reeds Vater, mit der auch Reed etwas hatte & der Tatsache dass Reed der Hauptverdächtige ist.
Außerdem geht es um Ella und ihrem Vater Steve...

Man liest wieder aus den Perspektiven von beiden Protagonisten (Ella und Reed), was, wie ich finde, wieder gut gelungen ist, da man so die Beweggründe von beiden besser versteht. Gerade im Zusammenhang mit der Thematik, dass Reed im Prinzip mit einem Bein im Knast steht & die Situation, dass Ella ihren Vater kennenlernt ...
Für mich wurde es erst  ab dem letzten Drittel wirklich Interessant und spannend (Inhaltlich wird hier viel aufgeklärt)!
Vorallem das Ende hat mich umgehauen und den etwas langatmigen Anfang wett gemacht!


Zu den Charakteren:
Reed, oder "Der Bad Boy, der Erwachsen wurde" 😂 Durch die ernste Thematik (er steht kurz davor ins Gefängnis zu kommen) merkt er, was eigentlich wichtig ist und nimmt vieles auf sich um seine Lieben zu schützen. 
Das was ihn im ersten Band im Prinzip ausgemacht hat (harter Bad Boy der alles auf die leichte Schulter nimmt, da Geld ja alles regeln kann) entwickelt sich nun in einen ernsten jungen Mann, dem bewusst wird, dass eben nicht alles mit Geld bereinigt werden kann. Auch seine Beziehung zu Ella wird immer ernster,er weiß, dass sie die Richtige ist.
Auch Ella macht eine Entwicklung im 3. Band durch. Sie hat furchtbare angst Reed zu verlieren und würde am liebsten mit ihm fliehen. Auch das ihr Vater Steve wieder von den Toten auferstanden ist macht die Situation nicht einfacher. Sie wird das erste mal von "elterlichen-Regeln" eingeschränkt. Sie war immer auf sich allein gestellt und jetzt ist dort Steve der sie in die Schranken weist.
Vorallem auch die Beziehung zu Reed leidet darunter...


➤Insgesamt war der 3. Band gut, ich würde sogar sagen besser als der 2. 😂 Vorallem die Entwicklungen am Ende waren sehr spannend und haben nochmal alles umgerissen!

Für alle die den 1. Band gut fanden und den 2. gelesen haben- lest auch den letzten Band! Einfach um Ella und Reed weiter zu begleiten und natürlich um herauszufinden was nun wirklich mit Brooke geschehen ist !😉

Kommentare